Gottesdienst mit Künstler

Dorival Ristoff
04.05.17

Der Pfarrer und Musiker Dorival Ristoff zu Gast in der Johanneskirche

GÜTERSLOH – Zu einem Singe-Gottesdienst mit Abendmahl am Sonntag, 21. Mai, mit dem brasilianischen Musiker Dorival Ristoff lädt die Kirchengemeinde Gütersloh ein. Er beginnt um 11 Uhr in der Johanneskirche, Pavenstädter Weg 11; Pfarrer Christian Feuerbaum ist für die Liturgie zuständig.  

„Terra sem Males“ – so nennen sich brasilianische Musiker, die unter der Leitung von Pfarrer Dorival Ristoff vor einiger Zeit begonnen haben, Lieder ihrer südbrasilianischen Heimat zu sammeln, zu arrangieren und einem internationalen Publikum vorzustellen. Sie sind manchmal traurig, manchmal trotzig, meistens aber fröhlich. Sie erzählen aber immer kraftvolle Geschichten über die von Armut der Menschen Lateinamerikas. Ihre Lieder sind Ausdruck ihres Zorns, ihrer Wehmut und ihrer Hoffnung – hörenswert und mitreißend. Typische afrobrasilianische Rhythmen konkurrieren mit der Tradition des mitteleuropäischen Volksliedes und mit alten indianischen Weisen. So entsteht ein buntes Gebinde unter die Haut gehender Melodien.

Seit den 1980er Jahren nimmt Dorival Ristoff an Deutschen Evangelischen Kirchentagen teil. Er spielt allgemeine brasilianische und südkontinentale Musik und trägt damit zur kulturellen Bereicherung des Kirchentags bei. Sein Repertoire besteht aus Musik zum Hören, aber auch aus Liedern, die in deutscher Übertragung zum Mitsingen einladen. Im Vorfeld des Kirchentages in Berlin und Wittenberg tourt er durch Deutschland und macht Station in Gütersloh und Steinhagen.

Dorival Ristoff wird in den Gottesdienst einige dieser Lieder vorstellen. Mehr von ihm ist am selben Abend des 21. Mai in Steinhagen in der Dorfkirche ab 17 Uhr zu hören. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

 

Film über den Kreiskirchentag

Informationen über den Kreiskirchentag 2017 "Frei nach Luther" finden Sie hier.

Freie Stellen

Das Evangelisches Kreiskirchenamt Gütersloh/Halle/Paderborn sucht:

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachan-
gestellten ab 01.08.2018

Umbau und Umzug

Wegen der Umbauarbeiten für das Gemeinsame Evangelische Kreiskirchenamt Gütersloh-Halle-Paderborn (EKKA) ist die Superintendentur in das Gebäude Schulstraße 13 umgezogen. Die Synodalen Dienste haben ihre Büros jetzt im Matthäusweg 14.
superintendent-gt-at-kk-ekvw.de