„Komm so, wie du bist“

Siegerehrung nach dem Finale von Mac Attack.
Auf vielen verschiedenen Wegen nähern sich die Jugendlichen dem Thema des Konfi-Camps: Jesus Inside.
Paddeln im Frauensee
Its Showtime: Mit der Band „Seven days made“ wird an der Festivalbühne gefeiert. (Fotos: Konfi-Camp)
07.08.17

Konfi-Camp 2017: 492 Jugendliche verbrachten erlebnisreiche Tage

am „Frauensee“ bei Berlin

Kirchenkreis Gütersloh – Zum 13. Mal verbrachten Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Evangelischen Kirchenkreis Gütersloh jetzt eine gemeinsame Ferienwoche im „Konfi-Camp“, dieses Mal reisten sie an den „Frauensee“ bei Berlin. Unter dem Motto „Jesus Inside“ erlebten 492 Jugendliche aus 15 evangelischen Kirchengemeinden eine vielfältige Mischung aus Ferienfreizeit, Konfirmandenunterricht und allgemeinen Bildungsmaßnahmen. Die „Konfis“ wurden von 169 haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden betreut. Die Jugendlichen kamen aus Beckum, Ennigerloh, Friedrichsdorf, vier Gütersloher Bezirken, Isselhorst, Neubeckum, Oelde, Quelle-Brock, Sennestadt, Ummeln, Verl und Wadersloh. Dabei waren außerdem 30 Trainees dabei – bereits konfirmierte Jugendliche, die sich zu ehrenamtlichen Jugendmitarbeitenden ausbilden lassen.

„Frauensee ist vielen Mitarbeitenden inzwischen gut bekannt. So konnten wir den Ort mit Teamspielen und Sport wunderbar nutzen, um die Gemeinschaft unter den Jugendlichen zu fördern“, resümiert Wolfgang Laubinger, Jugendreferent des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh. „Die Jugendlichen haben alles begeistert mitgemacht.“
Die meisten Aktivitäten im Camp fanden bei gutem Wetter draußen auf dem großen Gelände oder am See statt. Jeder Tag begann und endete mit einer Andacht unter freiem Himmel. Beim Konfirmandenunterricht in den Gemeindegruppen ging es vormittags um Themen wie Taufe, Abendmahl, Vergebung, Tod und Auferstehung. All das machten die Teamer lebensnah erfahrbar: „Komm so, wie du bist“ – mit dieser Aufforderung Gottes beschäftigten sich die Konfis zum Beispiel in ihren Gruppen und bei einem kurzen Anspiel am großen Kreuz aus 16 Holzblöcken, die jede Gemeinde im Vorfeld gestaltet hatte. Mitarbeitende stellten eine Szene aus der Bibel dar, bei der es um dieses Thema ging. „Mit dem Bezug zur Lebenswelt der Jungen und Mädchen wollen wir kirchliches Leben attraktiv, lebendig und authentisch gestalten“, betont Laubinger. „Das Konfi-Camp ist eine Gemeinde auf Zeit. Wir unterstützen die Jugendlichen, ihre Fähigkeiten zu entdecken und in die Gemeinschaft einzubringen.“
Ob musikalisch, kreativ oder sportlich – bei mehr als 50 Workshop-Angeboten war für jeden Geschmack etwas dabei. Beim Camp-Klassiker „Mac Attack“ (eine Art Brennball) machten alle Konfi-Gruppen mit. In einem spannenden Finale gewann die Mannschaft aus Wadersloh.

Außer am sechsten Abend ließ die „Showtime“ die Ereignisse des Tages Revue passieren – am sechsten Tag gab es ein Konzert der Band „seven days made“. Die Gruppe sorgte wieder für Festivalstimmung, während die Jugendlichen in der Konfi Lounge ihre „Cocktails“ genießen konnten. Weitere Höhepunkte waren ein Tagesausflug nach Berlin und der „Markttag“. Hier warben die Konfi-Gruppen mit selbst gemachten Leckereien, witzigen Spielen, Geschenkartikeln und Serviceangeboten um die „Markttaler“, mit der die Jugendlichen zahlten. Die Gemeinde Neubeckum konnte vor Ummeln und Beckum den Sieg erringen.

„Wir wollen gar nicht mehr weg, es wird nie langweilig", so reagierten die Konfis als die Jugendlichen nach einer Woche in die Busse kletterten, die sie zurück nach Hause brachten. (fra)

Mehr Informationen unter www.konfi-camp.de.

 

Film über den Kreiskirchentag

Informationen über den Kreiskirchentag 2017 "Frei nach Luther" finden Sie hier.

Freie Stellen

Das Evangelisches Kreiskirchenamt Gütersloh/Halle/Paderborn sucht:

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachan-
gestellten ab 01.08.2018

Umbau und Umzug

Wegen der Umbauarbeiten für das Gemeinsame Evangelische Kreiskirchenamt Gütersloh-Halle-Paderborn (EKKA) ist die Superintendentur in das Gebäude Schulstraße 13 umgezogen. Die Synodalen Dienste haben ihre Büros jetzt im Matthäusweg 14.
superintendent-gt-at-kk-ekvw.de