Krankenhausseelsorge

Im Kirchenkreis Gütersloh ist die Krankenhausseelsorge ein eigenes übergemeindliches Arbeitsfeld.  Speziell für diesen Bereich ausgebildete Seelsorgerinnen und Seelsorger arbeiten in folgenden Kliniken:

 

Klinikum Gütersloh gGmbH

LWL-Klinik Gütersloh

St. Elisabeth-Hospital Gütersloh

 

 

Klinikum Gütersloh gGmbH

Sich im Krankenhaus wiederzufinden, wirkt oft wie ein Sturz aus unserer „normalen“ Wirklichkeit – egal, ob der Aufenthalt geplant war oder ganz plötzlich nötig wurde. Unsicherheit, Ängste und Fragen können beunruhigen.

Ein seelsorgliches Gespräch eröffnet manchmal Aussichten, die bis dahin nicht zu sehen waren, Wege, die sich lohnen zu gehen, Kraftquellen, die tragen.

Die Krankenhausseelsorge bietet solche Gespräche für Patienten und Patientinnen und deren Angehörige an und begleitet auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Klinikums. Hinzu kommen Andachten und Gottesdienste, Abendmahl und Segnung, Gespräch, Beichte, Abendmahl am Krankenbett, Begleitung am Sterbebett und Begleitung in der Trauer.

 

Andachten: Guten-Abend-Andacht zum Wochenbeginn

montags 18.30 Uhr in der Krankenhauskapelle

LWL-Klinik Gütersloh

 

Pfarrer Dr. Jörg Mertin ist aus- und fortgebildet in klinischer Seelsorge, Gerontopsychiatrie, Supervision (DGSv) und Psychoonkologie (Dt. Krebsgesellschaft).

 

 

Seelsorge in der Psychiatrie ist Begleitung während des (oft wiederholten) Klinikaufenthaltes und darüberhinaus, da die Klinik für Psychiatrieerfahrene eine wichtige Anlaufstelle bleibt.

Psychische Erkrankungen sind für Gesunde oft schwer einzufühlen und machen Angst. Und doch hat fast jeder direkt oder indirekt durch Freunde oder Angehörige damit zu tun. Die Erkrankungen sind weit verbreitet, in diesem Sinne „normal“ und niemand ist davor geschützt, vielleicht einmal selber zu erkranken. An einer psychischen Krankheit ist niemand schuld, sie tritt oft genauso unvorhergesehen auf wie eine andere Krankheit. In der Seelsorge nehmen wir an, dass in jeder psychischen Erkrankung ein Versuch verborgen ist, ein Lebensproblem auszudrücken oder eine akute Schwierigkeit oder Belastung zu bestehen.

Mir hilft der Glaube daran, dass Gott gerade für das fragmentierte Leben und Selbst einsteht und in ihm wirksam bleibt. Gottesdienste und Andachten, Gebet, Gespräch, die Beichte und der Segen sind Seelsorgeformen, die von psychisch Erkrankten erwartet werden und die ihnen im Sinne einer stützenden, ordnungstiftenden Kraft hilfreich sein können. 

 

Gottesdienst: Sonntag, 10 Uhr in der Kreuzkirche

 

 

St. Elisabeth-Hospital Gütersloh GmbH

 

Pfarrerin D. Schneider

 

Krankheiten sind Zeiten des Innehaltens und Nachdenkens, Weichenstellungen des Lebens. Eine Krankheit ist neben allem Belastenden auch eine Chance. Kranke machen Erfahrungen, die sie den Gesunden voraus haben, erleben vielleicht sogar eine Gefühlstiefe, wie sie Gesunden nicht zugänglich ist.

 

Krankheiten sind Erntezeiten. Was der betroffene Mensch sich an Beziehungen aufgebaut, an Glaubensvorstellungen und Lebenseinstellungen gewonnen hat, muß sich nun bewähren und als tragfähig erweisen. Krankheiten sind Teil unseres Lebens. Es geht um unseren Umgang mit der eigenen Endlichkeit und den Grenzen, die das Leben uns setzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

N. N.

Klinikum Gütersloh

Reckenbergerstraße 19

33332 Gütersloh

Tel. 05241-83-29-140

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfarrer Dr. Jörg Mertin

LWL-Klinikum Gütersloh

Hermann-Simon-Str. 7

33334 Gütersloh

Tel. 05241-502-2271

Mail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfarrerin D. Schneider

Sankt Elisabeth Hospital GmbH
Stadtring Kattenstroth 130
33332 Gütersloh

Erreichbar über die Zentrale/Schwester Eva

Tel: 05241-5070

 

 

Öffnungszeiten

Während der Sommerferien (11. Juli – 23. August 2016) hat das Büro der Superintendentur folgende Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch - Freitag: 09.00 - 12.30 Uhr
Am Dienstag und Donnerstag ist das Büro geschlossen.

Umbau und Umzug

Wegen der Umbauarbeiten für das Gemeinsame Evangelische Kreiskirchenamt Gütersloh-Halle-Paderborn (EKKA) ist die Superintendentur in das Gebäude Schulstraße 13 umgezogen. Hier befinden sich auch das Schulreferat und die Mediothek des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh.
superintendent-gt-at-kk-ekvw.de

Pop-Oratorium Luther

Informationen zum Projekt der 1.000 Stimmen von Michael Kunz und Dieter Falk - Projektchor