Das Christenhaus

Literatur und Religion

Halbfas, Hubertus; 263 S.; 2015; Sekundarstufe II; Erwachsenenbildung

Eine Einführung in die Theologie - durch theologiekritische Literatur. Die literarischen Texte dieser Sammlung zeigen, wie sehr die christliche Glaubenslehre der Frage, dem Zweifel, der Kritik oder Ablehnung, der Wertschätzung wie der Missachtung unterzogen wird. Diesen Prozess mitzuvollziehen, gehört zur Wahrung der Gegenwart. Es wird deutlich, dass ohne Auseinandersetzung mit der Literatur zeitgemäße Theologie nicht mehr möglich ist.
Zentral sind die Gottesfrage, der historische Jesus, das verkitschte Jesus-Klischee und die Antwort der Dichter darauf. Zugleich geht es um Erblasten der Geschichte, um die Frage, ob Jesus sich in der Kirche wiederfinden könnte, und darum, dass "d`Leut nix mehr glaub`n woll`n".
Die Lesestücke werden erschlossen durch:
- die Vorstellung des jeweiligen Autors, der Autorin,
- Angaben über die Entstehungszeit und geschichtliche Hintergründe,
- literarische Kommentierung und
- Interpretationen bedeutender Autoren.