Was geht in der Öffentlichkeitsarbeit

Seminar zu Rechtsfragen in der kirchlichen Kommunikation

GÜTERSLOH/HALLE – Einen Kurs „Medien- und Social-Media-Recht in der kirchlichen Kommunikation für Gemeinden“ bietet die Evangelische Erwachsenenbildung zusammen mit Öffentlichkeitsreferentin Frauke Brauns (Ev. Kirchenkreise Gütersloh und Halle) am Samstag, 05. Dezember 2020, von 10.00 bis 17.00 Uhr an. Der Kurs findet statt im großen Konferenzraum des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh, Moltkestraße 10-12 in Gütersloh.

Seit der Corona-Pandemie und dem Lockdown sind evangelische Kirchengemeinden und Einrichtungen verstärkt im Internet präsent – mit eigener Internetseite, ein E-Mail-Newsletter, eine Facebook-Fanseite, oder einem YouTube-Kanal. Das gehört nun zur Öffentlichkeitsarbeit von kleinen Organisationen, Gruppen und Gemeinden selbstverständlich dazu. Aber auch wer keine eigenen Seiten betreibt, nutzt vielleicht öffentliche Foren, E-Mails u. a. m., um auf die Arbeit und Aktionen aufmerksam zu machen. Die schöne Welt des Internets hält aber auch einige Fallstricke bereit – vor allem im rechtlichen Bereich. Was ist mit dem Urheberrecht, den Bildrechten, der Nennung personenbezogener Daten? Wie ist das eigentlich mit dem Impressum? Darf ich Fotos vom Sommerfest oder einer Reise bei Facebook einstellen? Wie reagiere ich auf Post vom Anwalt? Fragen, bei denen viele ins Schwimmen geraten. Die wichtigsten davon sollen in diesem Seminar beantwortet werden.

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihren Gemeinden, Gruppen und sozialen Einrichtungen für die Öffentlichkeits- und Internetarbeit zuständig sind. Die Teilnehmenden können gern Beispiele aus ihrer Praxis mitbringen.

Inhalte
•    Grundlagen Medien- und Social-Media-Recht
•    unter anderem Persönlichkeitsrecht, Medienrecht, Urheberrecht
•    Rechtssicherer Umgang mit Content (Texte, Fotos, Musik und Videos)
•    Bildrechte
•    Nutzungsrechte im Social Web (Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat)
•    Medienrecht im Gemeindebrief
•    Impressum und Datenschutzerklärung
•    Datenschutz unter den besonderen Voraussetzungen des neuen EKD-DSG und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
•    Haftungsfragen
•    Beispiele aus der Praxis
•    Fragen der Teilnehmenden

Christian Zappe, Diplom-Jurist und Referent für Medien- und Social-Media-Recht, zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV®), leitet das Seminar.

Informationen und Anmeldungen auch über das Sekretariat Erwachsenenbildung: Carina Völker, Telefon: 05241-23485-127, E-Mail: carina.voelker(at)kk-ekvw(dot)de. Anmeldeschluss ist der 21. November 2020 (fra)