Evangelische Kirchengemeinde Sennestadt

Jesus-Christus-Kirche
Kreuzkirche

Die Kirchengemeinde Senne II nannte sich seit 1965 "Ev. Kirchengemeinde Sennestadt". Sennestadt war als „Retortenstadt“ in die Heide- und Wiesenlandschaft der ehemaligen Gemeinde Senne II errichtet worden, um Flüchtlingen und Vertriebenen aus den deutschen Ostgebieten nach dem Zweiten Weltkrieg eine neue Heimat zu bieten. 1950 lag der Anteil der Vertriebenen an der Bevölkerung bei 60%.

Ende des 19 Jhs. begann das gemeindliche Leben sich zu entwickeln und die Gemeindegliederzahlen stiegen. Am 21.7.1893 begann die Gemeinde mit einem seit längerem geplanten Kirchbau, die (später Kreuzkirche genannte) Kirche in Senne II wurde am 12.9.1894 eingeweiht, 1984 unter Denkmalschutz gestellt. Im Januar 1938 gründete sich die Frauenhilfe, 1943 wurde eine Gemeindehelferin eingestellt. Am 5.7.1952 wurde im Ortsteil Kracks ein Gemeindehaus mit Kindergarten und Schwesternstation, im Ortsteil Dalbke am 17.3.1957 das Paul-Gerhardt-Gemeindehaus eingeweiht. Am 13.9.1959 wurde der Grundstein für ein Gemeindezentrum an der Ostallee gelegt, das am 2.7.1961 unter dem Namen Matthias-Claudius-Haus eingeweiht wurde. Das landeskirchliche Bauamt erstellte einen Generalbebauungsplan Sennestadt (mit Zentralkirche, Gemeindesaal, 4 Pfarrhäusern, 3 Kindergärten, einem Haus der halboffenen Tür, Jugendheim mit Mütterschule, Jugendwohnheim und Gemeindeamt) und bezifferte die Baukosten mit 3,3 Mio DM.

Bis Anfang der 60er Jahre verdreifachte sich die Zahl der Gemeindeglieder fast bis auf rund 8000. Am 9.6.1963 wurde der Grundstein für die Jesus-Christus-Kirche gelegt. Der Bau der neuen Kirche mit der rhombischen Grundform zog sich drei Jahre hin, am 3.4.1966 wurde die Jesus-Christus-Kirche eingeweiht. 1962 eröffnet das evangelische Gymnasium Hans-Ehrenberg-Schule.

1972/73 wurde die Verwaltung der KG Sennestadt derer des Verbandes Brackwede angeschlossen. Mitte der 70er Jahre wurde ein evangelisches Altenzentrum (Ernst-Barlach-Haus) erbaut und am 2.10.1977 eingeweiht. Es ist an einen Trägerverein verpachtet. (Quelle: Murken, J. (2019): Die evangelischen Gemeinden von Westfalen, Bd. 3).

Schwerpunkte der Gemeindearbeit sind Kirchenmusik, Jugendarbeit, Diakonie und Ökumene.

Die Gemeinde beschäftigt rund 70 haupt- und nebenamtliche Mitarbeitende und erfreut sich vieler Ehrenamtlicher - und eines selbstbewussten Presbyteriums.

 

Homepage der Gemeinde:

www.kirche-sennestadt.de/

Homepage der Evangelischen Kantorei Sennestadt: www.kantorei-sennestadt.de

Volker Gravemeier

Hirschweg 61
33689 Bielefeld
Tel.: (0 52 05) 40 10
E-Mail: volker.gravemeier [at] kk-ekvw.de

 

Nicole Hoffmann

Königsberger Str. 37
33415 Verl
Tel.: (0 52 46) 70 94 900
E-Mail: pfarrerin.hoffmann [at] mail.de

 

Angela Bohdálková

Fuldaweg 3
33689 Bielefeld
Tel.: 05205/7294993
E-Mail: angela.bohdalkova [at] kk-ekvw.de

Unsere Pfarrer

Volker Gravemeier
Nicole Hoffmann

Angela Bohdálková

Unser Gemeindebüro

Fuldaweg 5

33689 Bielefeld

Tel.: (0 52 05) 41 60
Fax: (0 52 05) 41 68
E-Mail: gt-kg-sennestadt [at] kk-ekvw.de

Unsere Gottesdienste

Jesus-Christus-Kirche
Fuldaweg 1

33689 Bielefeld

Sonntag 10.30 Uhr

außer letzter Sonntag/Monat

Kreuzkirche
Paderborner Straße 198

33689 Bielefeld

letzter Sonntag/Monat  10.30 Uhr