Evangelische Kirchengemeinde Wadersloh

Obwohl die evangelische Kirchengemeinde Wadersloh-Liesborn erst am 1.12.1952 gegründet wurde, findet man bis in die Reformationszeit zurückreichende Hinweise auf evangelisches Leben in der Region. In der mittelalterlichen Abtei Liesborn neigten zwei Äbte und einige Mönche der reformatorischen Lehre zu. Bedeutende Bauwerke und Predigtstätten waren die Pfarrkirche St. Maragreta, die Abtei Liesborn und das heutige Wasserschloss Crassenstein in Diestedde. 1419-1900 befand sich Haus Crassenstein in der Hand der evangelischen Familie von Wendt und war ein Lehen der Grafen von Rietberg. 1611 nahm der Prediger Werlemann an der ersten Reformierten Synode in Unna teil. Nach der Säkularisation des Fürstbistums Münster 1802/03 wurden nach und nach mehr Evangelische in Wadersloh sesshaft. Der hugenottische evangelische Apotheker Libeau kam 1838 nach Wadersloh und richtete in seiner Apotheke einen Bet- und Versammlungsraum ein, am 1.4.1853 fand ein erster evangelischer Gottesdienst statt. Kirchenrechtlich gehörten die evangelischen Bewohner aus Wadersloh seit 29.1.1853 zur Gastgemeinde Oelde der ev. Kirchengemeinde Rheda. 1882 verließ Libeau Wadersloh und das evangelische Gemeindeleben erlitt einen Rückschlag.
Als Folge des Zweiten Weltkrieges veränderten sich die kirchlichen Verhältnisse völlig: die Zahl der evangelischen Gläubigen wuchs auf fast 1900, davon lebten 900 in Wadersloh. Ein Pfarrer erhielt den Beschäftigungsauftrag für die seelsorgliche Betreuung der Flüchtlingsgemeinden, die zur Lippstädter Kirchengemeinde gehörten. Das Presbyterium in Lippstadt sprach sich 1947 dafür aus, eine neue selbständige Kirchengemeinde in Wadersloh und Umgebung zu gründen. Für Gottesdienste in Wadersloh konnte der Kolpingsaal mit 150 Plätzen genutzt werden, für Konfirmationen die katholische Kirche. 1947 wurde die Frauenhilfe gegründet. Durch den Bau von zwei Fabriken in Wadersloh gab es weitere Zuzüge, ein Pfarrhaus und eine Kapelle wurde errichtet. Das Gotteshaus „Gnadenkirche“ wurde am 10.2.1952 eingeweiht. Die neue Kirchengemeinde umfasste ein Gebiet von 120 km² mit insgesamt 12.800 EW, davon 1577 evangelisch - deshalb galt das Gebiet als Diaspora. In Liesborn wurde eine Diasporakapelle gebaut und am 18.1.1953 unter dem Namen „Auferstehungskirche“ eingeweiht. In Bad Waldliesborn stellte die Katholische Kirche bereitwillig ihre Kirche für evangelische Gottesdienste zur Verfügung. Später wurde am Rande des Kurparks am 21.12.1958 die Friedenskirche eingeweiht - auch viele Kurgäste nahmen an den Gottesdiensten teil. 1964 wurde die „Freiherr-vom-Stein-Schule“ in Wadersloh eingeweiht. Anfang der 70er Jahre wurde das Pfarrhaus um- sowie ein Gemeindehaus mit Nebenräumen gebaut. Zwischen Gnadenkirche und Pfarrhaus entstand auch ein Jugendraum. Am 29.11.1953 wurde die Erlöserkapelle in Diestedde eingeweiht. Nach der kommunalen Gebietsreform umfasste der Pfarrbezirk nur noch das Gebiet der politischen Gemeinde Wadersloh mit den Ortsteilen Wadersloh, Liesborn und Diestedde. Am 4.8.1989 wurde von der Gemeinde ein Kindergarten (Kita Pusteblume) gebaut und die Trägerschaft übernommen. Seit 1.1.2007 trägt die Gemeinde den Namen Ev. Kirchengemeinde Wadersloh. (Quelle: Murken, J. (2019): Die evangelischen Gemeinden von Westfalen, Bd.3)

Im Mittelpunkt der Gemeindearbeit steht der Gottesdienst. Neben vielen Gemeindekreisen spielt die Ökumene eine wichtige Rolle. Auch zu den örtlichen Schulen bestehen gute Kontakte. Die Bereitschaft vieler Gemeindeglieder zum ehrenamtlichen Engagement eröffnen der Kirchengemeinde die Möglichkeit, ein reges Gemeindeleben zu entwickeln.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde.

Gnadenkirche in Wadersloh
Erlöserkapelle in Diestedde
Auferstehungskirche in Liesborn

Unsere Pfarrerin

Heidrun Rudzio

Pfälzer Weg 7
59269 Beckum
Tel.: (0 25 21) 9 17 - 58 83
Mail: hr[at]rudzio-online.de

Unser Gemeindebüro

Bentelerstraße 19

59329 Wadersloh

Tel.: (0 25 23) 94 04 40
Fax: (0 25 23) 94 04 42
E-Mail: gt-kg-wadersloh [at] kk-ekvw.de

Unsere Gottesdienste

Die Kirchengemeinde Wadersloh feiert ab Februar 2020 jeden Sonntag Gottesdienst um 10:00 Uhr. Der Gottesdienst findet wechselnd in den drei Kirchen statt jeweils:

  • am 1. Sonntag  im Monat in der Regel in Diestedde
  • am 2. und 4. Sonntag  in Wadersloh
  • am 3.Sonntag in Liesborn
  • Sollte es einen 5. Sonntag im Monat geben, wird am Samstagabend davor um 18:00 Uhr ein Gottesdienst in Liesborn gefeiert.
  • An Feiertagen wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten finden am 1. Feiertag zwei Gottesdienste jeweils um 9:00 Uhr und 10:15 Uhr, und am 2. Feiertag um 10:00 Uhr abwechselnd in den drei Kirchen statt. Näheres entnehmen Sie bitte den aktuellen Veröffentlichungen.